Initiativbewerbungen


für den feuerwehrtechnischen Dienst bzw. von Spezialisten aus dem Ingenieur-, Medizin- oder IT-Bereich sind jederzeit möglich.

Informationen finden Sie hier (externer Link zur Stadt Chemnitz):

https://www.chemnitz.de/...

Ehrung für verdienstvolle Feuerwehrangehörige

     Fotos: Stadtfeuerwehrverband Chemnitz e.V.

Am 29. November 2018 fand im Stadtverordnetensaal des Chemnitzer Rathauses die 27. Auszeichnungsveranstaltung für verdienstvolle Feuerwehrangehörige statt.

Die Chemnitzer Stadtverwaltung hat es zu einer schönen Tradition gemacht, jedes Jahr im November ausgewählte Kameraden der 15 Freiwilligen Feuerwachen sowie der 3 Wachen der Berufsfeuerwehr für ihren langjährigen engagierten Dienst bzw. für besonders herausragende Leistungen auszuzeichnen

Bürgermeister Sven Schulze ehrte an diesem Abend im Beisein von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und begleitet durch den Amtsleiter des Amtes 37 (Feuerwehr) René Kraus sowie den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz e.V. Heiner Großer insgesamt 42 Angehörige der Feuerwehr Chemnitz.

Verliehen wurden:

das Helfer-Ehrenzeichen am Band Stufe Silber des Freistaates Sachsen an:

- Torsten Focker, 25. Medizinische Task Force
 

das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band Stufe Silber des Freistaates Sachsen an:

- Gunnar Hofmann, FF Adelsberg
- Karsten Woithe, FF Adelsberg (nicht anwesend)
- Rico Thiele, FF Euba
- Nobert Weigand, FF Euba
- Enrico Jahn, FF Grüna
- Jan Gehlmann, FF Rabenstein
- Thomas Koch, FF Rabenstein
- Rico Arnold, FF Röhrsdorf (nicht anwesend)
- Maria Müller, FF Röhrsdorf (nicht anwesend)
- Manfred Scheffler, FF Stelzendorf

das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band Stufe Gold des Freistaates Sachsen an:

- Mathias Uhlig, FF Altchemnitz
- Klaus Klitzsch, FF Klaffenbach
- Thomas Rott, FF Klaffenbach
- Frank Uhlig, FF Klaffenbach
- Andreas Kirsch, FF Kleinolbersdorf-Altenhain
- Jörg Vogel, FF Kleinolbersdorf-Altenhain

das Ehrenkreuz für 25 Jahre treue Dienste des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an:

- Rosemarie Pilz, FF Euba


das Ehrenkreuz für 40 Jahre treue Dienste des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an:

- Matthias Berndt, FF Altchemnitz
- Renate lrmscher, FF Altchemnitz
- Dietmar Barthel, FF Erfenschlag
- Uwe Büttner, FF Klaffenbach (nicht anwesend)
- Johannes Tränkner, FF Siegmar


das Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an:

- Dietmar Seifert, FF Grüna
- Jürgen Fischer, FF Röhrsdorf (nicht anwesend)
- Dieter Lohs, FF Kleinolbersdorf-Altenhain


das Ehrenkreuz für 60 Jahre treue Dienste des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an:

- Gotthard Weigand, FF Euba
- Egon Martin, FF Kleinolbersdorf-Altenhain
- Klaus Pfeifer, FF Siegmar


das Ehrenkreuz für 70 Jahre treue Dienste des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an:

- Günther Jungmann, FF Rabenstein
- Eberhard Steinbach, FF Siegmar


das Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz Stufe I (Silber) des Freistaates Sachsen an:

- René Michehl, Berufsfeuerwehr (nicht anwesend)
- Frank Uhlig, FF Euba


die Verdienstmedaille im Feuerwehrwesen des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz e.V. an:

- Bernd Becker, FF Kleinolbersdorf-Altenhain
- Mirko Engelmann, Berufsfeuerwehr (nicht anwesend)
- Jan Gehlmann, Berufsfeuerwehr
- Steve Hanschke, FF Wittgensdorf
- Gunnar Hoffmann, 25. Medizinische Task Force
- Andreas Kahabka, Berufsfeuerwehr
- Marcel Link, FF Wittgensdorf
- Reginald Link, Berufsfeuerwehr


die „Silbernen Ehrennadel“ des Deutschen Feuerwehrverbandes an:

- Sven Hellmann, Berufsfeuerwehr


Als besonderes Highlight des Abends wurde dem Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz e.V., Hauptbrandinspektor Heiner Großer, die hohe Ehre zuteil, sich als Anerkennung seines langjährigen herausragenden Einsatzes für die Belange des Chemnitzer Feuerwehrwesens in das Goldene Buch der Stadt Chemnitz eintragen zu dürfen.

Heiner Großer ist seit 1959 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stelzendorf und begleitet seit nunmehr 28 Jahren das zeitintensive Ehrenamt als Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz e.V. als wichtiges Bindeglied zwischen den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt und der Berufsfeuerwehr.

(SHe)