6. Sächsischer Landesfeuerwehrtag 2018

Am Wochenende vom 27. bis 29. Juli 2018 stand Görlitz, die kultur- und geschichtsträchtige Stadt an der Neiße, ganz im Zeichen der Feuerwehr. Als Austragungsort des 6. Sächsischen Landesfeuerwehrtages bildete das historische Stadtbild von „Görliwood“ eine tolle Sommerkulisse für das alle 4 Jahre stattfindende Event, welches sich zu einem beliebten Treffpunkt für Feuerwehrangehörige aus ganz Sachsen entwickelt hat.

 
 
 
 

Die östlichste Stadt Deutschlands wurde an den drei Tagen von zahllosen blauen Uniformen und roten Einsatzfahrzeugen beherrscht. Dabei war die Veranstaltung nicht nur ein Muss für aktive Einsatzkräfte, sondern zog auch zahlreiche „Zivilisten“ zum Schauen und Ausprobieren rund um die Themen Brand- und Katastrophen- schutz an.

Nach dem traditionellen Sternmarsch der Jugendfeuerwehren und der offiziellen Eröffnung durch den amtierenden Vorsitzenden des Landesfeuerwehr- verbandes am Freitagabend herrschte die folgenden 2 Tage auf der Feuerwehrmeile in der Görlitzer Innenstand ein reges Treiben aus Besuchern und Präsentationsständen von Gemeinde-, Orts-, Werk- und auch Jugendfeuerwehren.

Auf dem Obermarkt stellten namhafte Anbieter von Feuerwehrtechnik ihre neuesten Produkte und Trends aus den Bereichen Löschtechnik, technische Hilfeleistung und Abwehr von Umweltschäden aus. Auch Hilfeleistungs- und Rettungsdienstorganisationen präsentierten vor Ort ihre Arbeitsmöglichkeiten. Auf dem Görlitzer Untermarkt ließen die Ausstellungen und Vorführungen historischer Löschtechnik vor allem die Herzen von Technik- und Geschichtsinteressierten höher schlagen.

Verschiedene Feuerwehrkapellen und Musikzüge aus Sachsen lieferten auf der Bühne im Festzelt des Obermarktes von morgens bis in den späten Nachmittag das musikalische Rahmenprogramm, welches ab 20 Uhr von Livemusik zum Tanzen abgelöst wurde.

Außerdem fand am Abend des 28. Juli 2018 in den Räumlichkeiten der Landskron Brau-Manufaktur, einer der ältesten produzierenden Industriedenkmäler Deutschlands, der traditionelle Feuerwehrball statt, auf dem auch die Auszeichnungen für besondere Verdienste an Feuerwehrangehörigen vorgenommen wurden. Für die Chemnitzer Feuerwehr wurde Kamerad Manfred Wiede mit der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehr- verbandes Sachsen geehrt.

Ein besonderer Programmpunkt im Rahmen des Landesfeuerwehrtages waren die 13. Landesmeisterschaften im Feuerwehrwettkampfsport, bei denen am brütend heißen Samstag Mannschaften aus allen sächsischen Kreisfeuerwehrverbänden sowie eine Gastgruppe aus Polen im Görlitzer „Stadion der Freundschaft“ gegeneinander antraten. Auf dem Programm standen für die ca. 350 Teilnehmer die Disziplinen 100 m-Hindernislauf (Frauen/Männer), 4 x 100 m Feuerwehrhindernisstaffel (Frauen/Männer), Löschangriff (Frauen/Männer) und die Gruppenstafette (Frauen). Lediglich das Hakenleitersteigen (Männer) musste mangels Steigerturm bereits im Vorfeld in Taura durchgeführt werden. Die Siegerehrung fand am Sonntag im Festzelt auf dem Görlitzer Obermarkt statt. Hier die Ergebnisse der Erstplatzierten:

Männer:
    1. Platz: FF Taucha I
    2. Platz: FF Bräunsdorf
    3. Platz: WK Team DD Bühlau

Frauen:
    1. Platz: FF Taucha
    2. Platz: WK Team DD Bühlau
    3. Platz: Benndorf/Wiedemar

Parallel zur öffentlichen Festveranstaltung in der Görlitzer Innenstadt fand am Samstag hinter den denkmalgeschützten Backsteinmauern der Landskron Brau-Manufaktur und in Anwesenheit des sächsischen Innenministers Prof. Dr. Roland Wöller die 15. Delegiertenversammlung mit der Rechenschaftslegung über die Arbeit der vergangenen zwei Jahre sowie mit der Neuwahl des Vorstandes des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V. statt. In der geheimen Wahl wurde mit einer sensationellen Wahlbeteiligung von 98 % der bestehende Vorstand von den 240 anwesenden Delegierten komplett abgelöst und mit folgender Besetzung neu gewählt:

Vorstandsvorsitzender:                         Andreas Rümpel, Stadtfeuerwehrverband Dresden und Amtsleiter                                                                des Brand- und Katastrophenschutzamtes Dresden

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende:    Ingolf Höntsch, Kreisfeuerwehrverband Bautzen
                                                               Uwe Restezki, Leiter der Feuerwehr Görlitz
                                                               Gunnar Ullmann, Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge

Der Stadtfeuerwehrverband Chemnitz e.V. gratuliert dem neuen Vorstand herzlich zu dieser Wahl und wünscht viel Erfolg in der Verbandsarbeit als Interessenvertretung für 54.000 aktive Feuerwehrangehörige in Sachsen! Außerdem bedanken wir uns bei den Organisatoren und allen fleißigen Helfern, die zum erfolgreichen Gelingen des 6. Sächsischen Landesfeuerwehrtages aktiv beigetragen haben!

(SH)