Berufsfeuerwehr Chemnitz

Die Berufsfeuerwehr Chemnitz beging 2016 den 150. Jahrestag ihrer Gründung.

Zur Feuerwehr der Stadt Chemnitz gehören

  • die Berufsfeuerwehr,
  • die freiwilligen Feuerwehren,
  • die Medizinische Notfallhilfe, Rettungsdienst,
  • der Zivil- und Katastrophenschutz.

Aufgaben nach dem Sächsischen Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzgesetz (BRKG) sind

  • die Abwehr von Gefahren durch Brände entsprechend der Festlegungen des Brandschutzbedarfsplanes (abwehrender Brandschutz),
  • die technische Hilfeleistung bei der Bekämpfung von Katastrophen im Rahmen des Rettungsdienstes und bei der Beseitigung von Umweltgefahren
  • die Durchführung von Brandverhütungsschauen in und auf Grundstücken, Gebäuden, Einrichtungen und Anlagen mit einer erhöhten Brand- und Explosionsgefahr sowie Waldflächen.

Außerdem führt die Berufsfeuerwehr zur Sicherstellung des Rettungsdienstes gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Arbeiter - Samariter - Bund die Notfallrettung und den Krankentransport im Stadtgebiet Chemnitz durch. Träger des Rettungsdienstes ist der Rettungszweckverband Chemnitz/Erzgebirge.

Zu den Aufgaben des Zivil- und Katastrophenschutzes gehört unter anderem die Betreuung der Katastrophenschutzeinheiten, die Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen, Behörden und Ämtern, vorbereitende Planungen für Großschadensfälle sowie Aufgaben des Zivilschutzes.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.